Der ultimative Leitfaden für den Kauf eines Akku-Rasenmäher

Nutzen Sie die folgenden Informationen, um sich auf dem Weg zum perfekten Akku-Rasenmäher zu orientieren und einen gesunden, attraktiven Rasen anzulegen.

Die wichtigsten Erkenntnisse aus diesem Leitfaden

  • Schnurlose Rasenmäher sind eine umweltfreundliche und praktische Alternative zu herkömmlichen Benzinrasenmähern.
  • Berücksichtigen Sie bei der Auswahl eines kabellosen Rasenmähers die Größe des Rasens, die Grasart und das Gelände.
  • Achten Sie auf wichtige Merkmale wie Akkulaufzeit, Schnittbreite und Höhenverstellung.
  • Achten Sie auf die Marke und ihren Ruf sowie auf die Garantie und den Kundendienst.
  • Eine ordnungsgemäße Wartung und Lagerung kann die Lebensdauer eines kabellosen Rasenmähers verlängern.
  • Schnurlose Rasenmäher sind teurer als Benzin- oder Elektrorasenmäher, sparen aber auf lange Sicht Geld.
  • Lesen Sie Bewertungen und recherchieren Sie, bevor Sie sich entscheiden, damit Sie den besten Akku-Rasenmäher für Ihre Bedürfnisse finden.

Einführung in Akku-Rasenmäher

Wenn Sie Ihren Rasenmäher durch einen kabellosen Rasenmäher ersetzen, wird Ihnen die Arbeit mit Sicherheit leichter fallen, denn sie sind bequemer als Rasenmäher mit Kabel oder Benzinmotor, vor allem für kleine, mittlere und sogar größere Rasenflächen. In den letzten Jahren haben die Fortschritte in der Akkutechnologie zu einem rasanten Aufschwung der kabellosen Rasenmäher geführt. Lithium-Ionen-Akkus bieten jetzt mehr Leistung, Ladezeiten und längere Laufzeiten. Die kabellosen Rasenmäher sind nach wie vor auf dem Vormarsch und verdrängen vielerorts ihre benzinbetriebenen Verwandten.

Bei der Wahl eines Rasenmähers gibt es viele Optionen und Funktionen zu berücksichtigen, und oft kann die Entscheidung sehr schwierig sein. Dieser Leitfaden zu den besten kabellosen Rasenmähern bietet nützliche Informationen zu den besten Optionen, die derzeit in dieser Kategorie verfügbar sind, um Ihnen bei Ihrer Kaufentscheidung zu helfen. Wir zeigen Ihnen, was Sie vor dem Kauf eines kabellosen Rasenmähers beachten müssen.

Was ist ein Akku-Rasenmäher?

Diese Frage mag offensichtlich klingen, aber es ist wichtig, sie zu klären und ein wenig Geschichte zu erzählen. Rasenmäher werden in der Regel in zwei Antriebskategorien eingeteilt: Benzin- oder Elektromäher. Beide haben ihre Vor- und Nachteile. Bei den elektrischen Rasenmähern unterscheidet man zwischen kabelgebundenen und kabellosen Akku-Modellen.

Schnurgebundene Elektrorasenmäher benötigen einen Stromanschluss und eine Verkabelung. Benzinrasenmäher bieten mehr Freiheit, sind aber im Allgemeinen schwerer und teurer in Betrieb und Wartung. Schnurlose Rasenmäher bieten das Beste aus beiden Welten, denn sie lassen sich leicht manövrieren, ohne dass man sich um Kabel kümmern muss, sind aber leicht, einfach zu warten und in Bezug auf Wartung und Funktionen mit anderen Stromquellen vergleichbar.

Es ist wichtig zu wissen, dass kabellose Rasenmäher sehr leistungsfähig sind und auch für mittelgroße Rasenflächen geeignet sind. Auf dem Markt gibt es mehrere kompetente Spitzenmodelle, die für größere Rasenflächen ausgelegt sind.

Warum einen Akku-Rasenmäher kaufen?

Der offensichtliche Vorteil eines kabellosen Rasenmähers besteht darin, dass er Ihnen völlige Freiheit gibt und Sie sich keine Sorgen machen müssen, dass Sie Kabel überschneiden oder sich verheddern. Sie müssen sich auch keine Gedanken darüber machen, wo die nächste Steckdose ist oder wie lang das Kabel ist. Sie haben die Möglichkeit, sich leichter zu bewegen und Rasenmäher an abgelegenen Orten, z. B. bei Einsätzen, einzusetzen. Sie sind schnell, zuverlässig, langlebig, effizient und verfügen über alle Funktionen, die auch bei Benzinmodellen verfügbar sind. Mehr dazu weiter unten.

Was sind die Vorteile von Akku-Rasenmäher?

Werfen Sie einen Blick auf die Vorteile von Akku-Rasenmähern.

Merkmale und Funktionen von Akku-Rasenmähern

Wenn Sie die Eigenschaften und Funktionen der verschiedenen Rasenmäher vergleichen, können Sie feststellen, dass die kabellosen Modelle alle Eigenschaften und Funktionen der Benzin- und Elektromäher bieten. Natürlich hängt die verfügbare Auswahl von der Marke und dem Modell ab, aber diese Funktionen umfassen Selbstportierung, variable Geschwindigkeit, Schlauchwaschanschlüsse, Heckwalze, Mulchen, Seitenauswurf, Heckauswurf, vertikale Lagerung und vieles mehr.

Schnurlose Mähbatterie

Ein weiterer großer Vorteil von Akku-Rasenmähern besteht darin, dass sie eine gemeinsame Akku-Stromversorgung mit einer Reihe von Geräten desselben Herstellers nutzen können. Sie können also eine ganze Reihe von Gartengeräten verwenden, die die gleiche Akkuplattform nutzen, so dass Sie die Akkus zwischen den einzelnen Geräten austauschen können. Dies gilt für einige der führenden Marken wie Bosch, Makita und Ryobi sowie für andere Geräte wie Bohrmaschinen, Sägen und Winkelschleifer Ermöglicht die gemeinsame Nutzung von Batterien.

Die meisten Hersteller bieten eine Reihe von Akkus mit unterschiedlichen Spannungen und AH-Werten an. So können Sie einen Akku kaufen, der in Bezug auf Leistung und Laufzeit zu der jeweiligen Aufgabe passt.

Betrieb und geringes Gewicht

Wie bereits erwähnt, haben Sie völlige Bewegungsfreiheit. Sie müssen sich keine Gedanken darüber machen, wo die Kabel liegen oder wo sie angeschlossen werden können. Einfach einschalten und loslegen. Schnurlose Rasenmäher sind äußerst mobil und nehmen Ihnen viel Arbeit und Stress ab.

Sie sind so konstruiert, dass sie leicht und einfach zu bewegen sind, sind aber wegen des Akkus oder der Batterien meist etwas schwerer als kabelgebundene Modelle. Das macht sie ideal für ältere oder jüngere Menschen, die ihren Rasen mähen möchten. Sie erfordern keinen großen Kraftaufwand, und es gibt auch selbstfahrende Modelle.

Wie bei Benzinrasenmähern gibt es auch viele kabellose Modelle mit Selbstantrieb, sogar mit variabler Geschwindigkeit. Auch dies trägt zur Manövrierfähigkeit von Akku-Rasenmähern bei, da sie steile Hänge und unebene Flächen leichter bewältigen können. Außerdem ist es einfach, einen kabellosen Rasenmäher aus einem Schuppen oder einer Garage zu holen. Der Akku kann herausgenommen werden, um ihn leichter zu machen, und der Mäher kann zum Rasen transportiert werden.

Umweltfreundlich

Es ist wichtig, an die Umwelt zu denken, und kabellose Rasenmäher sind sehr umweltfreundlich. Wenn die Batterien richtig entsorgt werden, sind sie wahrscheinlich die umweltfreundlichste Option, die Sie kaufen können. Sie verbrauchen sehr wenig Strom zum Aufladen und verbrauchen keine fossilen Brennstoffe direkt.

Schnurlose Rasenmäher sind nicht nur umweltfreundlich, sondern auch benutzerfreundlich, da beim Mähen kein Rauch oder Geruch eingeatmet werden kann.

Viele kabellose Rasenmäher haben auch die Möglichkeit, das Schnittgut zu mulchen. Dies kommt nicht nur der Gesundheit und dem Aussehen Ihres Rasens zugute, sondern reduziert bzw. vermeidet auch die Menge des erzeugten und zu entsorgenden Abfalls.

Leise

Ein weiterer großer Vorteil ist, dass kabellose Rasenmäher die leiseste Option auf dem Markt sind. Für manche Menschen, vor allem wenn sie in einem bebauten Gebiet wohnen, kann Lärm ein großes Problem sein. Es gibt nichts Schlimmeres als einen Nachbarn mit einem lauten Benzinrasenmäher am Sonntagmorgen. Vermeiden Sie diese Situation und schaffen Sie sich eine angenehmere Umgebung, indem Sie immer dann mähen, wenn Sie einen guten kabellosen Rasenmäher benötigen.

Geringer Wartungsaufwand

Schnurlose Rasenmäher sind von Natur aus wartungsärmer als Benzinmodelle. Es gibt weniger Dinge, die schief gehen können. Sie müssen nicht jedes Jahr gewartet werden. Und solange Sie sie sauber halten, werden sie auch weiterhin saubere, scharfe und effektive Schnitte liefern. Benzinrasenmäher müssen, wie Automotoren, regelmäßig gewartet werden. Das kann zeitaufwendig und teuer sein.

Schnurlose Rasenmäher sind sehr einfach zu starten – es genügt, den Startknopf zu drücken. (Kein ständiges Ziehen am Rückholseil mehr, um den Mäher zu starten).

Nachteile von kabellosen Rasenmähern

Schnurlose Rasenmäher haben auch ihre Nachteile. Schauen wir sie uns an. Dann haben Sie alle Fakten, um eine gute Wahl zu treffen.

Teurer

Vor allem aufgrund der Akkutechnologie sind kabellose Rasenmäher in der Regel teurer als kabelgebundene Modelle. Sie sind im Allgemeinen etwas billiger als Benzinrasenmäher, aber das hängt natürlich von den angebotenen Spezifikationen und Funktionen ab.

Sie müssen auch berücksichtigen, dass die Batterien ausgetauscht werden müssen. Je nach Batterie und Nutzungsintensität liegt die durchschnittliche Lebensdauer zwischen drei und fünf Jahren. Batterien können eine beträchtliche Menge Geld kosten, so dass es wichtig ist, diese zukünftigen Kosten bei der Investition in einen kabellosen Rasenmäher zu berücksichtigen. Denken Sie daran, dass Akkus für verschiedene Gartengeräte desselben Herstellers verwendet werden können. Die Verfügbarkeit von Bare-Tool-Modellen kann einen Teil der anfänglichen Akku-Kosten mindern.

Laufzeit und Ladezeit des Akku-Rasenmähers

Es ist zu beachten, dass Akkus eine lange Lebensdauer haben. Sie hängt vom verwendeten Mäher sowie vom Zustand und der Länge des Rasens ab. Im Durchschnitt hält ein kabelloser Rasenmäher 25-60 Minuten, bevor der Akku aufgeladen oder gewechselt werden muss. Nasses oder langes Gras verbraucht mehr Akkuleistung und verkürzt die Betriebszeit. Aus diesem Grund funktionieren kabellose Rasenmäher sehr gut, wenn ein normaler Rasenpflegeplan eingehalten wird.

Denken Sie auch daran, dass die Batterien aufgeladen werden müssen. Verschiedene Rasenmäher haben unterschiedliche Batterien und brauchen daher länger zum Aufladen. Die Batterien einiger Hersteller können 80 % ihrer Kapazität mit der Geschwindigkeit der Ladezeit aufladen. Dies kann sehr nützlich sein. Möglicherweise haben Sie auch die Möglichkeit, ein Schnellladegerät zu erwerben. Dieses verkürzt die Ladezeit um etwa 70 %. Sie können jederzeit zusätzliche Akkus kaufen, um sicherzustellen, dass sie immer einsatzbereit sind. Wenn Sie Ersatzakkus für Marken mit mehreren Werkzeugen haben, bedeutet dies in der Regel, dass die Akkus austauschbar sind.

Weniger Leistung

Zweifellos verbrauchen akkubetriebene Rasenmäher im Allgemeinen weniger Strom als Benzinmotoren. Solange Sie kein sehr strapazierfähiges Gras haben oder das Gras nicht kniehoch wachsen lassen, sollte dies kein Problem sein. Einige Hersteller, wie z. B. Ego, bieten kabellose Rasenmäher an, die sehr leistungsfähig sind und schweres, langes Gras genauso gut bewältigen wie Benzinrasenmäher, allerdings zu einem gewissen Preis.

Wenn Sie sehr langes oder nasses Gras mähen, müssen Sie anfangs möglicherweise eine höhere Schnitteinstellung wählen. 1/3-Regel: Wenn das Gras sehr lang ist, sollten Sie es mit der höchsten Schnitteinstellung mähen. Das bedeutet, dass nur 1/3 der Gesamtlänge des Grases geschnitten werden sollte, um den Stress zu reduzieren und das Gras gesund zu erhalten.

Zusammenfassung der Vor- und Nachteile von Akku-Rasenmähern

Vorteile
  • Völlige Bewegungsfreiheit ohne störendes Kabel
  • Selbstfahrende Modelle und Modelle mit variabler Geschwindigkeit erhältlich
  • Akkus können mit anderen Geräten desselben Herstellers geteilt werden
  • Akkus können je nach Größe des Rasens gekauft werden
  • Vertikale Aufbewahrung bei einigen Modellen für kompakte Lagerung möglich
  • Leiser und weniger rauchig als Benzin
  • Einfache Bedienung, auch bei Fernsteuerung wie z. B. Zuweisung
  • Geringer Wartungsaufwand, da kein Kraftstoff oder Öl gelagert werden muss
  • Niedrige Betriebskosten
  • Einsatz zusätzlicher oder leistungsstärkerer Batterien zur Verlängerung der Laufzeit möglich, was mehr Möglichkeiten bietet
  • Sicherer und umweltfreundlicher als Rasenmäher mit Kabel oder Benzin
Nachteile
  • Teurer als Elektrorasenmäher
  • Die Ladezeit ist begrenzt und das Aufladen dauert länger (kaufen Sie ein Modell, das für die Größe Ihres Rasens oder die Größe der zusätzlichen Batterie ausgelegt ist)
  • Im Allgemeinen nicht so leistungsstark wie die meisten Benzinrasenmäher (Benzin ist vergleichbar mit einigen hochwertigen kabellosen Rasenmähern)
  • Die meisten sind nicht für sehr große Gärten geeignet, es sei denn, Sie kaufen ein hochmodernes Modell.

Mehr über die Vor- und Nachteile von Akku- und Benzinrasenmähern erfahren Sie in meinem Artikel Benzinrasenmäher vs. Akku-Rasenmäher.

Was Sie beim Kauf eines Akku-Rasenmäher beachten sollten

Bevor Sie einen kabellosen Rasenmäher kaufen, sollten Sie einige Dinge beachten

Wie groß ist Ihr Rasen?

Schnurlose Rasenmäher sind sehr praktisch, eignen sich aber je nach Modell/Akku nicht unbedingt für größere Rasenflächen, da die Lebensdauer des Akkus begrenzt ist. Ziehen Sie einen kabellosen Rasenmäher in Betracht, wenn Sie einen kleinen oder mittelgroßen Rasen haben, es sei denn, Sie sind bereit, einen Aufpreis für ein sehr hochwertiges kabelloses Modell zu zahlen.

Weitere Punkte, die Sie bei der Größe des Rasens berücksichtigen sollten, sind die Größe des Mähdecks oder der Schnittbreite und die Größe der Grasfangbox. Größere Mähwerke und Klingen schneiden in einem Durchgang schneller, sind aber natürlich schwieriger um Ecken und Blumenbeete zu manövrieren. Ein größerer Grasfangkorb bedeutet, dass Sie ihn weniger oft leeren müssen, aber bedenken Sie, dass ein größerer, voller Grasfangkorb den Mäher viel schwerer macht.

Welche Schnittoptionen und Funktionen benötige ich?

Schnurlose Rasenmäher können mit einer Vielzahl von Schnittoptionen erworben werden. Dazu gehören Mulchen, Heckauswurf und Seitenauswurf sowie Schneiden und Auffangen.

Es gibt noch weitere Funktionen, die Sie in Betracht ziehen können, wie vertikale Lagerung, Selbstantrieb und variable Geschwindigkeit. Informieren Sie sich vor dem Kauf, wofür Sie den Mäher verwenden werden. Verwenden Sie mein Auswahltool oben, um die besten kabellosen Rasenmäher anhand ihrer Eigenschaften und Anforderungen einzugrenzen.

Wie hoch ist Ihr Budget für den Rasenmäher?

Schnurlose Rasenmäher kosten zwischen 150 € und mehr als 1.000 €. Der Preis hängt von den Merkmalen und Funktionen, den mitgelieferten Batterien, der Qualität der Materialien und der Marke ab.

Es gibt jedoch auch einige preisgünstige kabellose Rasenmäher der Mittelklasse, die gut gebaut sind und über viele Funktionen verfügen, die für ein effektives Mähen des Rasens erforderlich sind und das Gras gesund und gepflegt aussehen lassen. Auch hier finden Sie meine besten kabellosen Rasenmäher unter dem Abschnitt “Eile mit Weile” oben.

Sie suchen ein leichtes Modell?

Einer der Vorteile von kabellosen Rasenmähern ist, dass sie in der Regel leicht und einfach zu bedienen sind. Aufgrund des geringen Gewichts gibt es Spontanmodelle, aber auch Schubmodelle sind für kleine bis mittelgroße Rasenflächen beliebt, da sie sich leicht durch den Garten manövrieren lassen.

Wie soll Ihr Rasen aussehen?

Sie brauchen mehrere Optionen in Bezug auf die Schnitthöhe, damit Sie den perfekten Schnitt für die jeweilige Grasart und Jahreszeit erzielen können. Die meisten Akku-Rasenmäher bieten eine große Auswahl an Schnitthöhen, aber die Einstellungen variieren zwischen 3 und 7 Schnitthöhen von 20 mm bis 80 mm. Je nachdem, wie wichtig dies für Sie ist, sollten Sie es also auf jeden Fall in Betracht ziehen.

Achten Sie auch auf den zentralen Höhenverstellhebel – wollen Sie die Höhe aller vier Räder verändern oder müssen Sie jedes Rad einzeln einstellen? Lässt sich der Hebel leicht bewegen und bleibt er in Position? Weitere Informationen hierzu finden Sie in meinen einzelnen Bewertungen, in denen ich meine ehrlichen Erfahrungen mit Ihnen teile.

Möchten Sie Streifen auf Ihrem Rasen haben?

Wenn Sie einen traditionell gestreiften Rasen möchten, müssen Sie einen kabellosen Rasenmäher mit einer Heckwalze kaufen. Hier gibt es zwei Möglichkeiten: eine spezielle Heckwalze oder ein vierrädriges Modell mit einer zusätzlichen Heckwalze. Spezielle Heckwalzen decken in der Regel die gesamte Breite des Mähers ab und erfordern weniger Überfahrten über den Rasen. Denken Sie daran, dass der gesamte Prozess des Streifenmähens davon abhängt, dass die Grashalme in eine bestimmte Richtung gebogen werden. Daher wäre ein schwerer Rasenmäher in dieser Situation die bessere Wahl.

Welchen Akku braucht ein kabelloser Rasenmäher?

Das ist sehr wichtig, denn Sie wollen einen Akku, der lange genug hält, um den Rasen zu mähen, ohne dass Sie ihn aufladen müssen. Die Hersteller können Angaben zur Lebensdauer des Akkus machen. Je größer die Rasenfläche ist, desto länger ist die erforderliche Akkulaufzeit. Beachten Sie, dass die vom Hersteller angegebenen Laufzeiten für Mäher berechnet werden, die ohne Last laufen. Einige Modelle sind mit zwei Batterien ausgestattet, die entweder zusammen laufen oder bei Erschöpfung gewechselt werden. Dies ist natürlich für etwas größere Rasenflächen ideal.

Da diese Geräte ohne Batterien oder Ladegeräte gekauft werden können, sind die Batterien mit anderen Gartengeräten desselben Herstellers austauschbar, was Zeit und Geld spart.

Einige kabellose Rasenmäher werden mit einem Akku und einem Ladegerät geliefert. Ohne auf zu viele technische Details einzugehen, ist die Spannung höher und die Betriebszeit länger. So liefert z. B. ein Rasenmäher mit 2x 2,5AH 20V-Akkus bei gleichzeitigem Betrieb 5,0AH bei 20V. Die tatsächliche Laufzeit hängt von der Größe des Mähdecks, der Art des Mähers, d. h. bürstenlos, und den Rasenbedingungen ab.

In allen meinen Testberichten habe ich mich bemüht, die maximale Laufzeit für jede Akkuoption anzugeben. Diese liegen in der Regel zwischen 2,0AH und 7,5AH. In jedem Testbericht wird auch die empfohlene Rasengröße für jeden Akku/Mäher angegeben.

Welche Mähfunktionen verwenden Sie?

Obwohl dies nicht spezifisch für Akku-Rasenmäher ist, sollten Sie darauf achten, welche anderen Mähfunktionen der Akku-Rasenmäher bietet, und sicherstellen, dass diese mit Ihren Anforderungen übereinstimmen. In der Regel gibt es vier verschiedene Mähverfahren, darunter Schneiden und Auffangen”, Mulchen”, Seitenauswurf” und Heckauswurf”. Wenn Sie mit Mulchmähern nicht vertraut sind, empfehle ich Ihnen, sich näher damit zu befassen, da dies eine meiner bevorzugten Mähmethoden ist, obwohl sie in bestimmten Situationen nicht verwendet werden kann. Sehen Sie sich die Vorteile von Mulchrasenmähern an und erfahren Sie mehr über ihre Vorzüge.

Der Kauf eines kabellosen Rasenmähers ist jetzt einfacher: So finden Sie den besten Rasenmäher für Ihre Bedürfnisse

Natürlich hat jeder Mensch andere Anforderungen, Budgets und Rasenflächen, so dass der beste Akku-Rasenmäher für den einen vielleicht nicht für den anderen geeignet ist. Aber keine Angst, dieser Artikel und die Testberichte werden Sie bei der Auswahl des besten Akku-Rasenmähers für Ihren Rasen, Ihre Anforderungen und Ihr Budget begleiten und unterstützen. Und nicht nur das: Die von mir zur Verfügung gestellten Werkzeuge und Hilfsmittel werden diesen Prozess schnell und einfach machen.

Schlussfolgerung

Wenn Sie den Komfort eines elektrischen Rasenmähers ohne das lästige Kabel benötigen, ist ein kabelloser Akku-Rasenmäher die beste Wahl. Wie bereits erwähnt, haben die jüngsten Verbesserungen in der Batterietechnologie – von Nickel-Cadmium-Batterien bis hin zu Lithium-Ionen-Batterien – dazu geführt, dass sie viel länger laufen, viel schneller aufgeladen werden und deutlich weniger wiegen.

Die Akkus einiger Hersteller sind sogar so leistungsstark und widerstandsfähig, dass sie inzwischen zu einem echten Ersatz für Benzinrasenmäher werden. Es stimmt zwar, dass Sie mit einem Benzinrasenmäher nicht an ein Kabel gebunden sind, aber Lärm, Wartung, Kosten, Kraftstoff- und Öllagerung und nicht zuletzt die Umweltfaktoren spielen eine Rolle.

Der Komfort von kabellosen Rasenmähern ist bemerkenswert. Sie können in völliger Freiheit durch den Garten sausen. Die einzigen Nachteile der kabellosen Variante sind, dass sie teurer sind als kabelgebundene Rasenmäher und dass die Batterien vor dem Gebrauch aufgeladen werden müssen. Je nach AH des Akkus sollte eine volle Ladung für die meisten kleinen bis mittelgroßen Rasenflächen ausreichen. Natürlich können Sie immer mehrere Akkus kaufen oder andere Geräte der gleichen Baureihe verwenden, die sich die Leistung teilen.

Insgesamt haben Sie mit kabellosen Rasenmähern einfach das Beste aus allen Welten.

Beste kabellose Mulchrasenmäher

Wenn Sie einen kabellosen Rasenmäher suchen, der Grasschnitt mulchen kann, sehen Sie sich hier meine besten Akku-Mulchrasenmäher an.

FAQs zu Akku-Rasenmähern

Wie lange halten die Akkus von Akku-Rasenmähern?

Die Lebensdauer eines Akkus für schnurlose Rasenmäher hängt von der Qualität des Akkus, der Häufigkeit und der Art der Nutzung ab. Im Durchschnitt kann man jedoch von einer Lebensdauer von drei bis fünf Jahren ausgehen. Das entspricht etwa 500 Aufladungen, bevor eine deutliche Erschöpfung festgestellt wird. Dabei wird von einer jährlichen Nutzung im Haushalt ausgegangen, bei der eine durchschnittlich große Rasenfläche von Oktober bis Oktober gemäht wird, wobei jedes Mal, wenn der Rasen während der deutschen Wachstumsperiode gemäht wird, mehrere Ladungen vorgenommen werden.

Wie funktionieren kabellose Rasenmäher?

Schnurlose Rasenmäher werden mit wiederaufladbaren Batterien betrieben. Dabei handelt es sich in der Regel um einen Lithium-Ionen-Akku, der den Motor antreibt und zwischen den Einsätzen aufgeladen werden muss.

Brauchen Akku-Rasenmäher Öl?

Nein. Der Akku-Rasenmäher wird nicht geölt. Das Schöne an kabellosen Rasenmähern ist, dass sie sehr wartungsarm sind. Das Einzige, was Sie tun müssen, ist, die Messer scharf zu halten und den Akku aufzuladen. Sie müssen sich nicht um das Nachfüllen von Öl oder die Wartung eines komplizierten Motors kümmern, wie es bei einem benzinbetriebenen Rasenmäher der Fall ist.

Sind Batterierasenmäher besser als Benzinrasenmäher?

Wenn Sie auf der Suche nach etwas Umweltfreundlichem sind, ist ein kabelloser Rasenmäher immer die bessere Wahl. Allerdings sind diese Mäher im Allgemeinen nicht so leistungsstark wie ihre benzinbetriebenen Pendants. Dennoch haben viele moderne Hersteller gute Arbeit geleistet, indem sie kabellose Rasenmäher in Bezug auf Leistung und Betriebsdauer zu einem ernsthaften Konkurrenten für Benzinrasenmäher gemacht haben, allerdings zu einem höheren Preis. Weitere Informationen über schnurlose Rasenmäher im Vergleich zu Benzinrasenmähern finden Sie in meinem Artikel Benzinrasenmäher im Vergleich zu schnurlosen Rasenmähern.

Wie reinige ich einen kabellosen Rasenmäher?

Das Tolle an kabellosen Rasenmähern ist, dass sie sehr einfach zu warten sind. Zur Reinigung des Mähers nehmen Sie einfach die Drahtbürste und entfernen vorsichtig Gras und Schmutz von den Messern. Achten Sie dabei immer darauf, dass der Akku abgeklemmt ist, um ein versehentliches Einschalten zu vermeiden.

Lohnt sich die Anschaffung eines kabellosen Rasenmähers?

Die Anschaffung eines kabellosen Rasenmähers hat viele Vorteile. Wenn Sie ein leichtes und praktisches Gerät für die Pflege Ihres Rasens benötigen, lohnt sich die Anschaffung. Außerdem sind sie nicht an ein Kabel gebunden, wie es bei elektrischen Rasenmähern der Fall ist. Schnurlose Rasenmäher haben viele der gleichen Eigenschaften wie Benzinrasenmäher und sind sehr praktisch, ohne dass sie wartungsintensiv sind, Lärm machen oder unangenehme Abgase verursachen. Wenn Sie der Meinung sind, dass ein kabelloser Rasenmäher eine gute Wahl für Sie ist, lesen Sie meinen Artikel Was sollte ich bei einem kabellosen Rasenmäher beachten? Leitfaden für den Käufer.

Wie viel kosten kabellose Rasenmäher?

Schnurlose Rasenmäher gibt es in verschiedenen Preisklassen. Am unteren Ende der Preisskala können Sie einen Akku-Rasenmäher der Einstiegsklasse für etwa 200 EUR erwerben. Akku-Rasenmäher der mittleren Preisklasse können zwischen 200 und 400 Euro kosten. Es gibt jedoch auch einige High-End-Rasenmäher, die fast den Quadratmeterpreis erreichen. Es hängt alles davon ab, wie viel Sie bereit sind auszugeben, welche Leistung, Laufzeit und Funktionen Sie benötigen.

Was sind die besten kabellosen Rasenmäher?

Alle kabellosen Rasenmäher verfügen über eine Reihe von Funktionen, die auf die Bedürfnisse der verschiedenen Benutzer zugeschnitten sind. Es ist wichtig, dass Sie diese Merkmale mit Ihren Anforderungen vergleichen, um den besten Rasenmäher auszuwählen. Zu den weltweit führenden Herstellern von Akku-Rasenmähern gehören unter anderem Gtech, Bosch, Ryobi, Stihl und Cobra.

Welches ist die beste Spannung für Akku-Rasenmäher?

Schnurlose Rasenmäher gibt es in verschiedenen Spannungen. Wenn Ihr Rasen klein und pflegeleicht ist, benötigen Sie möglicherweise nur einen Mäher mit niedriger Spannung, während für größere Rasenflächen eine höhere Spannung erforderlich ist. Je höher die Spannung (in Verbindung mit dem AH-Wert), desto mehr Leistung kann der Mäher abrufen, desto länger hält er und desto länger reicht die Batterie, bevor sie wieder aufgeladen werden muss. Es ist auch wichtig, den AH-Wert der Batterie zu vergleichen. Sie sagt viel über die Betriebszeit aus. Auch hier gilt: Je höher die Zahl, desto länger hält die Batterie. Denken Sie daran: Je höher der AH-Wert des Akkus, desto höher die Kosten.

Wie lange hält ein Akku für einen schnurlosen Rasenmäher?

Die meisten kabellosen Rasenmäher haben eine Betriebsdauer von 20 bis 60 Minuten. Dies hängt vor allem von der Kapazität des Akkus (AH) ab, obwohl viele auch mit einem zweiten Akku ausgestattet sind. Bei einigen Modellen befinden sich beide Batterien im Mäher, und wenn eine leer ist, beginnt der Mäher, Strom von der zweiten Batterie zu beziehen. Je anspruchsvoller das zu mähende Gras ist, desto kürzer ist die Betriebszeit. Es ist wichtig, einen kabellosen Rasenmäher mit einer Laufzeit (und einer Mähwerkgröße) zu wählen, die der Größe des Rasens entspricht.

Welche Merkmale machen einen guten Akku-Rasenmäher aus?

Es ist nicht nur der Akku, der über den Erfolg eines kabellosen Rasenmähers entscheidet. Es gibt noch viele andere Merkmale, die zu berücksichtigen sind, z. B. die Größe des Mähdecks, die hintere Walze, das Mulchen, die Entladeoptionen, das Laden des Akkus und die Benutzerfreundlichkeit. Mein Artikel hilft Ihnen bei diesen und anderen Fragen weiter. Was macht einen guten kabellosen Rasenmäher aus.

Kann ich spontan einen kabellosen Rasenmäher kaufen?

Ja, Sie können einen selbstfahrenden Akku-Rasenmäher kaufen. Früher gab es nur selbstfahrende Benzinrasenmäher, aber moderne kabellose Rasenmäher sind nicht selten mit dieser Funktion ausgestattet. Außerdem sind die meisten Modelle recht leicht, was ideal ist, wenn Sie den Rasenmäher sonst nur mit Mühe durch den Garten bewegen könnten. Außerdem sind die kabellosen Rasenmäher mit automatischer Beschleunigung teurer, da sie stärkere Batterien benötigen.

Mann Kiefer
Mann Kiefer

Wenn Sie mehr Informationen über Rasenmäher, Produkte und andere Gartengeräte suchen, dann sind Sie hier genau richtig. Ich habe zahlreiche Einblicke in die verschiedenen Arten von Rasenmähern, die derzeit online und in Geschäften erhältlich sind, darunter Benzinmäher, akku- Rasenmäher, elektrische Rasenmäher, Rasenroboter usw. Sie werden erfahren, welche Gartengeräte am besten geeignet sind, um bei jeder Form der Gartenarbeit erfolgreich zu sein.

Generell Kaufen
Logo